Hier finden Sie aktuelle Informationen über den Berg Athos und unseren Verein

Reisen zum Athos nicht mehr möglich

Die Einreisesperre werde bis mindestens 11. April 2020 dauern. Aber in diesen Zeiten, wo uns täglich neue Meldungen erreichen, kann sich die Situation jederzeit ändern, in der Regel zum Schlechten.

Entsprechende Mitteilungen siehe Österreichische Rundfunk (ORF), bzw. die Athener Morgenzeitung Kathimerini.

Die Union of Orthodox Journalists teilt ebenfalls mit, dass

Monks are also banned from moving from monastery to monastery.

On March 19, 2020, the monasteries of the Holy Mount Athos were closed to pilgrims; those who are staying on the territory of the “monastic republic” should leave it by the morning of March 20, the Greek news publication Romfea reported.

Monks were also prohibited from moving from monastery to monastery. The monastics are permitted to arrive at Athos or leave it only by the license of their monastery.

Entrance of employees or other persons is possible only at the request of Athos and with the special permission of the Holy Epistasia (the main executive body of the administration of the Athonite Monastic Autonomy).

We will remind that Patriarch Bartholomew of Constantinople decided to stop worship in all churches because of the coronavirus.

Nach den "Neuigkeiten vom Agion Oros" (Νεα Αγιου Ορουσ) hat

"Die Iera Koinotita in ihrer Sitzung am 19. März 2020 außerordentliche Maßnahmen ergriffen, um die Übertragung von Coronaviren zu verhindern.

Alle Diamonitirien werden bis auf weiteres annulliert. Die Einreise von Arbeitern und anderen Personen, die einen besonderen Grund dazu haben (z.B. medizinisch oder beruflich) kann nur auf Grundlage eines begründeten Antrags der Klöster und mit einer Ausnahmegenehmigung der Iera Epistasia erfolgen.

In dem Treffen der Iera Koinotita wurde des Weiteren beschlossen, dass es verboten sei, von einem Kloster zu einem anderen zu ziehen.

Die wenigen Pilger, die sich derzeit noch auf dem Athos aufhalten, werden diesen morgen verlassen."

Nach einem offiziellen Mitteilungsblatt der griechischen Regierung werden

"Alle Gottesdienste vorerst für den Zeitraum vom 16. bis 30. März 2020 ausgesetzt. Des Weiteren werden die Klöster während dieses Zeitraums keine auswärtigen Besucher wie einzelne Pilger oder organisierte Pilgergruppen aufnehmen. Das Besuchsverbot und alle anderen notwendigen und vorbeugenden Maßnahmen in Bezug auf die Klöster des Athos werden durch Beschluss des Gouverneurs des Berges Athos nach vorheriger Mitteilung an die Iera Koinotita getroffen."

(Übersetzung für die beiden letzten Nachrichten durch Charalampidis Charalampos)

Im Übrigen sind in Griechenland derzeit alle Schulen geschlossen und das öffentliche Leben liegt in einem tiefen Dornröschenschlaf, so sind u.a. derzeit auch keine Tavernen mehr geöffnet. Der Flugverkehr zwischen Deutschland und Griechenland ist bis 15.04.2020 und auch der Fährverkehr zwischen Italien und Griechenland auf unbestimmte Zeit eingestellt worden. Ebenfalls muss daran gedacht werden, dass nach Rückkehr nach Deutschland eventuell eine Quarantäne erforderlich ist.

Nach Mitteilung der deutschsprachigen Griechenlandzeitung vom 08.04.2020 haben sich inzwischen 4 Mönche des Klosters Xenofontos mit dem Corona-Virus infiziert, als sie vom 05. bis 17.03.2020 mit einer Reliquie des Heiligen Georgs nach Großbritannien gereist sind. Die 4 Mönche werden derzeit in Krankenhäusern in Thessaloniki behandelt.

Wenn wir weitere Informationen haben, werden wir berichten. Ebenfalls bitten wir um Mitteilung, wenn jemand erfahren sollte, dass Reisen auf den Athos wieder möglich sind.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Wenn Sie diesen Kommentar absenden, erklären Sie sich gleichzeitig mit unseren Datenschutzrichtlinien einverstanden.

Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie uns per E-Mail an info@athosfreunde.de dazu auffordern.